Rezepte

Hier ein Überblick über alle aktuell auf dieser Internetseite veröffentlichten Rezepte.

ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

A

B

Bacon-Mais-Eintopf

Beouf Stroganoff

BBQ Chicken

BBQ Ribs

Leckere Bolognesesauce mit viel Gemüse

C

Chicken Mozzarella Casserolle

Pineapple Chicken

D

E

F

G

Kräftiges Rindergulasch

Gyros

H

Hähnchengyros

I

J

K

Kasseler mit Ananas-Sauerkraut

L

Lasagne

M

N

O

Orangenglühwein

P

Pineapple Chicken

Q

R

Kräftiges Rindergulasch

Rouladen

S

Schinken aus dem Slow Cooker

Spare Ribs

T

Taco-Suppe

Truthahnbrust in würziger Specksauce

U

V

W

X

Y

Z

Zwiebelsuppenbraten mit Bacon


Wie man sieht, ist noch viel Platz hier! 🙂 Es dürfen sich gerne interessierte Autorinnen und -autoren melden, die hier ihre Rezepte veröffentlichen möchten.

Wenn Ihr ein Rezept für den Crockpot kennt, das Ihr unbedingt mit anderen teilen möchtet, dann immer gern her damit! Oder direkt hier klicken: Autor werden und Cashback erhalten

Truthahnbrust in würziger Specksauce

Zutaten:
1kg Truthahnbrust (ohne Haut und Knochen)
Etwas Salz und Pfeffer
2 Esslöffel Öl
50g Räucherspeck, gewürfelt
2 Möhren, gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
100g Sellerie, in Würfeln
250ml Geflügelbrühe, alternativ auch Weißwein
Zum Andicken: Etwas Speisestärke und Sahne oder „Rama Cremefine zum Kochen“

Die Truthahnbrust salzen und pfeffern. Bei großer Hitze von allen Seiten im Öl anbraten, bis sie von allen Seiten schön braun gebraten ist. Das Fleisch herausnehmen und in den Slow Cooker geben. Das Bratfett nicht weggießen – hierin werden nun nämlich der Speck, Möhren, Zwiebel, Knoblauch und Sellerie angebraten, bis sie hellbraun sind. Um den Bratensatz loszukochen Geflügelbrühe oder Weißwein angießen. Die Flüssigkeit über das Fleisch im Crockpot gießen, Deckel drauf, garen lassen.

Das Fleisch nach einer Garzeit von 6-7 Stunden auf „LOW“ aus dem Topf nehmen und warmstellen. Die Sauce wird in einen Topf umgefüllt und auf dem Herd eingekocht, anschließend mit dem Stabmixer das Gemüse püriert. Um die Sauce anzudicken, einfach nach Belieben in Sahne angerührte Speisestärke oder „Rama Cremefine zum Kochen“ hinzugeben.

Als Beilage lassen sich beispielsweise Kroketten oder Bratkartoffeln servieren.

Bacon-Mais-Eintopf

Zutaten:

600g Kartoffeln – gewürfelt
450g Mais
6 Streifen Bacon, gebraten bis er schön knusprig ist
50g Zwiebel – gewürfelt
800ml Gemüsebrühe
240ml Wasser
2TL Knoblauchsalz
1TL Pfeffer
1/4TL Kurkuma
350g Kondensmilch
230g geraspelter Cheddar (oder Käse nach Geschmack)

image

Alle Zutaten, bis auf die Milch und den Käse, in den Slow Cooker geben.

image

Zugedeckt ca. 8-9 Stunden auf dem Level „low“ garen. Dann sollten die Kartoffeln durch gegart sein.

Dann den Käse und die Kondensmilch unterrühren und so lange zugedeckt kochen lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

image

Reicht für 4-6 Personen.

Reis kochen

Als Beilage zu verschiedenen Gerichten aus dem Crockpot (zum Beispiel dem „Pineapple Chicken“) eignet sich Reis hervorragend. Sicherlich gibt es auch eine Möglichkeit, diesen im Slow Cooker zuzubereiten, allerdings dauert das nun auch im herkömmlichen Kochtopf auf dem Herd nicht sehr lange – und es kann wirklich jeder.

Faustformel: 2 Teile Wasser plus 1 Teil Reis.

Zwei Tassen Wasser in einen Kochtopf geben, salzen (2-3 Prisen dürfen es schon sein), eine Tasse Reis dazu, Topf auf den Herd stellen. Bei mittlerer Hitze (nicht zu hoch, sonst brennt der Reis an!) so lange kochen lassen, bis das Wasser vom Reis aufgesogen wurde. Ist der Reis noch zu hart, einfach ein bisschen Wasser hinzugeben und kurz weiterköcheln lassen.

Als Reis empfehle ich natürlich gern die Produkte des Bremer Unternehmens „Reishunger“.

Reishunger Basmati Reis

Pineapple Chicken

Zutaten:
500g Hähnchenbrustfilet
1 frische Ananas
2 Esslöffel Sojasauce (natriumarm, wenns nicht zu salzig sein soll)
2 Esslöffel Brauner Zucker

Pineapple Chicken Zutaten

Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Die Ananas muss ebenso in kleine Stücke gebracht werden – also am besten entweder einen Ananasschneider verwenden oder direkt beim Fruchthändler geschält und geschnitten kaufen.
Die Hähnchenbrust in einer Schale mit der Sojasauce und dem braunen Zucker vermengen und dann in den Slowcooker geben. Darauf die Ananas verteilen.

3-6 Stunden auf „LOW“ im Crockpot belassen, bis das Hähnchenfleisch gut durchgegart ist.

Mit Reis (den man ganz einfach ohne Slow Cooker zubereiten kann!) serviert ergibt das ein sehr leckeres und nicht zu schweres Essen.

Pineapple Chicken fertig

Taco-Suppe

Zutaten:
450g Rinderhackfleisch
450g Chilibohnen (mit Flüssigkeit)
450g Kidneybohnen (mit Flüssigkeit)
450g Mais (mit Flüssigkeit)
450g geschälte und gewürfelte Tomaten
1 Zwiebel, gehackt
250ml passierte Tomaten
475ml Wasser
125g gehackte grüne Chili-Schoten
1 Tüte Taco-Würzmischung

Das Hackfleisch krümelig braten, so dass es schön braun ist. Fett abschöpfen.
Danach das Fleisch zusammen mit allen anderen Zutaten verrühren und im Slow Cooker für 8 Stunden auf LOW garen.

Serviert wird die Suppe auf normalen Suppentellern, mit einem Topping aus Sour-Cream, etwas geraspeltem Cheddar und Taco-Chips.

Kasseler mit Ananas-Sauerkraut

Zutaten:
800g Sauerkraut (aus der Dose)
70g (eine kleine halbe Dose) Ananasstückchen
800g Kasseler
ca. 250ml Brühe

Das Sauerkraut mit den Ananasstückchen vermengen und dann in den Steinguttopf geben.

Sauerkraut und Ananas im Slow Cooker

Das Fleisch auf das Sauerkrautbett legen und mit der Brühe übergießen.

Kasseler im Slow Cooker

Dann das ganze abdecken und 5-6 Stunden auf LOW im Slow Cooker garen.

Mit Senf servieren – lecker!

Kasseler mit Sauerkraut

Dazu lassen sich je nach Geschmack entweder Kartoffelpüree oder gebratene Kartoffelwürfel servieren.

Das ganze funktioniert übrigens auch mit dem etwas günstigeren Kasselernacken – etwas fettiger, aber trotzdem sehr lecker!

BBQ Chicken

Sehr einfach zuzubereiten, aber um so leckerer…
Die Menge ist ideal für einen 3,5l-Slow-Cooker und reicht für ca. 4 Personen.

Zutaten:
900-1000g Hähnchenbrust
250ml Barbecue-Sauce
60ml Italian Dressing
60g braunen Zucker
1 Esslöffel Worcestershire-Sauce
Etwas Salz

Zunächst die Hähnchenbrust leicht salzen, dann in den Crockpot legen.
In einer Schale die Barbecue-Sauce, das Dressing, den braunen Zucker und die Worcestershire-Sauce gut miteinander verrühren, bis eine gleichmäßige sämige Sauce entsteht.
Die Sauce über die Hühnchenbrust geben und das ganze auf Schalterstellung HIGH für 3-4 Stunden garen lassen.

Jetzt sollte sich das Fleisch einfach mit Hilfe von zwei Gabeln „zerreißen“ lassen. Danach wieder mit dem Deckel abdecken und weitere 15 Minuten in der Sauce garen lassen.

Wir haben das BBQ Chicken mit etwas Cole Slaw in einem Roggenbrötchen gegessen… Lecker!

 

Buchtipps

Es gibt eine Reihe interessanter Bücher zum Thema „Slow Cooking“. Verschiedene Autorinnen und Autoren (darunter zum Beispiel Gabriele Frankemölle) geben interessante Tipps, Tricks und Anregungen zum Kochen im Crockpot.

Hier zunächst mal eine kleine Auswahl:

http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Ftoptrade24de-21%2F8010%2F8e2fded0-abc3-4e41-acb4-3e43cad2d5fe&Operation=GetScriptTemplateAmazon.de Widgets